You can place your slogan here.
This would also be a great spot for a top product pitch.
Reha Sport
Reha - Sport - Orthopädie
Home   News   Sportangebot HSG   Sportangebot GSW   Über uns   Mitglied werden   Links   Kontakt   Impressum
Aktiv gegen Wirbelsäulenerkrankungen

Finden Sie sich hier wieder?
- Ich habe chronische Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule
- Ich habe degenerative Veränderungen (z.B. Arthrosen, Gleitwirbel….)
- Ich habe eine Bandscheibenvorwölbung
- Ich habe einen Bandscheibenvorfall
- Ich bin an der Bandscheibe operiert worden

Dann warten Sie nicht mehr lange, denn Rückenprobleme sind kein Grund um auf Sport zu verzichten.

Im Rehasport sind das Training der Rumpfmuskulatur und die Steigerung der Koordination zentrale Ziele auf dem Weg zur Stabilisierung der Wirbelsäule. Jede Rehasport Einheit enthält Übungen zur Kräftigung, Dehnung, zur Verbesserung der Koordination und zur Entspannung.
In der Gruppe werden „alltägliche“ Bewegungen geübt und trainiert, um der Wirbelsäule durch die Muskulatur einen maximalen Schutz zu geben.

Aktiv mit neuem Hüft- oder Kniegelenk -  TEP Sport

Sie haben eine zementierte/ nicht zementierte Endoprothese des Hüft- oder Kniegelenkes ?
Dann nutzen Sie diese Rehasportgruppe  um nach einer Reabilitation weiter aktiv zu bleiben.
Voraussetzung für Ihre Teilnahme ist die Belastungsfähigkeit Ihres eigenen Körpergewichtes und das Gehen ohne Gehstützen.
Neben Koordinationsübungen - die auch der Sturzprophylaxe dienen - wird gezielt die Muskulatur gekräftigt. Übungen zur Gleichgewichts- und Gangschulung werden Ihnen helfen, das betroffene Gelenk zu entlasten. Die Folge ist eine Schmerzreduktion bzw. Beschwerdefreiheit.

Aktiv gegen Osteoporose

Osteoporose ist eine Erkrankung, die sich durch einen übermäßigen Abbau der Knochenmasse auszeichnet.
Der Abbau der Knochenmasse führt zu einer Verringerung der Knochenstabilität, was das Risiko von Knochenbrüchen stark erhöht. Betroffen sind oftmals Wirbelkörper der Wirbelsäule, die Handgelenke und die Oberschenkelhalsknochen.
Wenn Sie sich körperlich belasten, können Sie den Abbau von Knochenmasse wirksam verhindern.
Zudem schützt Sie eine gut trainierte Muskulatur vor Knochenbrüchen bei Stürzen und Fehlbelastungen.
Ihr Körper passt sich auch im Alter noch an Belastungen an. Es ist also nie zu spät, mit dem dosierten Sport zu beginnen.
Unser Training ist vielseitig und immer an Ihren aktuellen Leistungs- und Gesundheitszustand angepasst.
Probleme am Stütz- und Bewegungsapparat sind weit verbreitet. Die Erfahrungen aus der ambulanten Rehabilitation und Sportmedizin zeigen, dass nur mit einer langfristig angelegten, aktiv ausgerichteten Betreuung eine deutliche Besserung der Beschwerden zu erzielen ist.

                                                       Sprechen Sie mit Ihrem Arzt!

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Info: Tel: 02762 / 92 94 75 - Edelgard Schade e-mail:
hsgsport@t-online.de
Aktiv gegen Wirbelsäulenerkrankungen

Finden Sie sich hier wieder?
- Ich habe chronische Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule
- Ich habe degenerative Veränderungen (z.B. Arthrosen, Gleitwirbel….)
- Ich habe eine Bandscheibenvorwölbung
- Ich habe einen Bandscheibenvorfall
- Ich bin an der Bandscheibe operiert worden

Dann warten Sie nicht mehr lange, denn Rückenprobleme sind kein Grund um auf Sport zu verzichten.

Aktiv - Wirbelsäule Wasser

Nutzen Sie die Auftriebs- und Widerstandskraft des Wassers um die aufrichtenden und stabilisierenden Muskeln zu kräftigen. Auch verkürzte und verspannte Muskulatur wird im Wasser gedehnt, damit Sie bestehende Muskeldefizite ausgleichen oder diesen vorbeugen können.
Indem Sie Ihren ganzen Körper im Wasser stabilisieren, verbessern Sie Ihre Koordination und Ihr Körper-bewusstsein. Durch den Einsatz verschiedener Aqua-Geräte erhöhen Sie den Wasserwiderstand und optimieren somit die Trainingsintensität.

Aktiv mit neuem Hüft- oder Kniegelenk - TEP Wasser

Nutzen Sie die Eigenschaften des Wassers zum Muskelaufbau und zur Koordination!
Im Wasser kann das Hüftgelenk in seiner vollen Bewegungsfreiheit trainiert werden, da durch den Auftrieb die Belastung für das Gelenk sehr gering ist.
Die sonst so häufig eingeschränkte Bewegung in die Streckung kann sehr gut trainiert werden.
Reha - Sport - Orthopädie
Sprechen Sie mit Ihrem Arzt!
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Info: Tel: 02762 / 92 94 75 - Edelgard Schade    e-mail:
hsgsport@t-online.de
GS - Wenden e.V.
Verein für Gesundheitssport
(in der HSG - Hillmicke e.V.)
Wassergymnastik   Gutes für den Rücken   Gesunder Rücken & Co   Physio-Fit-Gerätetraining   Reha-Sport